„Triff die elterngarten Coach“ – Reihe: Interview mit Julia Augenstein

Aktualisiert: Juni 13

Tipps zum erfolgreichen Bewerben in Zeiten der äußeren Krise


In unserem zweiten Interview der Reihe „Triff die elterngarten-Coach“ sprechen wir heute mit Julia Augenstein.

Sie gibt uns nicht nur einen Einblick in ihren Weg und Schwerpunk als Coach sondern hat auch ein spannendes Thema mitgebracht: Erfolgreiches Bewerben in Zeiten einen äußeren Krise.


Die wichtigsten Stichpunkte aus Julias Interview findet ihr auch direkt hier unter dem Video.




Eine äußere Krise wie die aktuelle bedeutet für uns, unsere Emotionen und unser Gehirn einen wahren Ausnahmezustand.

Unser neuro-biologisches System schlägt permanent Alarm und unser Gehirn wähnt sich und uns laufend in Gefahr! Dadurch werden viele Botenstoffe ausgeschüttet, die uns – auch in Zeiten, in denen der Säbelzahntiger längst ausgestorben ist – in den Kampf- /Totstell- oder Fluchtmodus bringen.


Die Folge: Wir sind emotional angespannt und überfordert!

Und wenn wir uns nun, während es unter unserer Oberfläche eh schon brodelt nun einer weiteren Stresssituation aussetzen, zum Beispiel einem Online-Interview im Laufe eines Bewerbungsprozesses, dann merkt uns unser Gegenüber diesen Stresspegel schnell an. Wir sind einfach nicht wir selbst und deutlich weniger leistungsfähig.

Was wir brauchen, sind Struktur, ein Aktivwerden (gefühlte Selbstwirksamkeit!) und ein mutiges Auseinandersetzen mit den Anforderungen der digitale Welt.


Darum kommen hier einige Tipps, wie du dich auch in äußeren Krisensenzeiten selbstbewusst und erfolgreich beruflich neu orientieren kannst.


1. Wiederfinden der emotionalen Stabilität – denn diese ist die Basis für dein authentisches, selbstbewusstes Auftreten

  1. Routinen/Strukturablauf im Alltag bilden

  2. Tag starten oder ausklingen lassen mit Achtsamkeitsübungen wie Yoga, Meditation oder anderen Entspannungstechniken

  3. Bewegung an der frischen Luft, Natur (Vitamin D)/Sport

  4. Gezielte Informationen aus seriösen Medien (nicht zu häufig, idealerweise ein bis zweimal am Tag)

  5. Soziale Kontakte integrieren (Zoom, Skype, Telefon etc.)

  6. Regelmäßiges Schlafen und geplante Auszeiten





2. Mutiges Eintauchen in die digitale Welt – denn hier brauchst du in Zukunft wichtige Kompetenzen

  1. Bewerben in Branchen, die gerade Aufwind haben: Medizinprodukte, Logistik, Nahrungsmittel, Pharma, IT, Beratung (Evergreen)

  2. Bewerbungsprozess werden – trotz vermehrtem Einstellungsstopp – online abgebildet: Es gibt zunehmend online Interviews, online Assessments, online-AC’s,

  3. Zur guten Vorbereitung: Mache selbst Videoaufnahmen von dir auf dem Handy, um zu prüfen: „Wie wirke ich?“

  4. Sprich dir selbst Nachrichten auf dein Handy oder höre Spachnachrichten von dir an, die du an anderes gesendet hast: Freunde dich mit deiner eigenen Stimme an

  5. Für einen erfolgreichen ersten Eindruck sind vor allem Mimik, Gestik und Stimme entscheidend, gar nicht so sehr der Inhalt.

  6. Gute Chancen auch für Mütter: Gerade merken viele Arbeitgeber, dass Home-Office, auch und gerade in Teilzeit, wirklich funktioniert!

  7. Es gibt Arbeitgeber, die online einstellen und auch erstmal nur online arbeiten lassen!

  8. Jetzt die Zeit nutzen und Social Media aufpimpen (Linked-in & evtl. Xing)

  9. Immer gilt: Ehrenamtliches Engagement tut gut und kommt gut bei potenziellen Arbeitgebern an


3. Durch anstehende Rezession: weniger Stellen, mehr Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt, deshalb: Klares, zielgerichtetes Bewerben auf passende Vakanzen

  1. Werde dir selbst klar darüber: „Was sind meine Kompetenzen und Talente?“

  2. Selbsterkenntnis zu den Fragen:

  • Wer bin ich?

  • Was will ich?

  • Welchen passenden Arbeitsmarkt gibt es für mich?

3. Gründliche Recherche zu deinen „Zielunternehmen“; besser gründlich & individuell 10 mal bewerben, als 50 mal mit fast der identischen Bewerbung


4. Netzwerken (digital & telefonisch) mit der Maßgabe: Wie kann ich meinem Gegenüber helfen? Wer jetzt Lösungen aufzeigt, wird morgen gerne angefragt und evtl. eingestellt.




4. Feedback zur Bewerbung holen (Von Profis oder von Bekannten, die sich auskennen)

Hier kann auch elterngarten weiterhelfen.

Im Elternzeit Basecamp setzt du dich unter anderem intensiv mit deinen Stärken und Kompetenzen auseinander und entwickelst persönliche und berufliche Ziele.

In unserem Workshop „berufliche Neuorientierung“ findest und schärfst du deine berufliche Zukunft und kommst direkt ins Umsetzen der gewonnenen Erkenntnisse.

Beide Workshops finden aktuell online statt!




Zur Autorin:

Julia Augenstein ist (elterngarten) Coach und lebt und arbeitet in der Region Düsseldorf/Köln/Bonn. Sie hilft v.a. Frauen und Müttern in ihrem Spagat zwischen Beruf, Berufung und Familie (wieder) glücklich zu werden.

Kontakt zu elterngarten

arrow&v

 

 

 

 

@elterngarten2015-2020 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | AGB

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon